Ausgenutzt …

Ausgenutzt …

… habe ich die letzten Spätsommer-Stunden, um an der seitlichen Stützmauer weiter zu arbeiten, bevor die Schlechtwetterfront dem goldenen Oktober erst einmal ein Ende bereitet.

Je höher es an der Treppe hinauf geht, um so enger wird der verbleibende Arbeitsraum. Insbesondere, da auf der gegenüberliegenden Seite der Zaun des Nachbargrundstückes mit seinem für meinen Geschmack doch mehr als üppigen Bewuchs keinen Ausweichraum bietet. Aber dennoch schreiten die Arbeiten zügig vorwärts.

Zunächst habe ich in voller Höhe die Anbindung an die Ecke hergestellt und die beiden ersten Mauerkronen-Steine gesetzt. Damit ist gewährleistet, daß ich sowohl statisch als auch optisch einen sauberen Übergang erziele. Danach wurde wieder lagenweise weiter gemauert, solange das Wetter hielt. Inzwischen ist in der Höhe der Anschluß an die Mauerkrone geschafft. Nach hinten zu muß aufgrund des ansteigenden Geländes aber noch etwas aufgemauert werden, bevor die Kronensteine gesetzt werden. Da uns nächste Woche ein überlanges Wochenende bevorsteht, bin ich aber ziemlich zuversichtlich, die Arbeiten noch im Oktober abschließen zu können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.